RATHAUS

1

Beschreibung

In 1833 gewinnt Pierre-Hyacinthe einen Prozess gegen seine Mutter Marie-Thérèse Baranger über das Erbe seines Vaters, der 1825 verstorben ist. Nach dem Tod seiner Mutter im Jahr 1837 wurde er Alleinerbe der "Paumerie". Wegen seiner starken verbindung an die Stadt von Luçon, vererbt er all sein Eigentum an die Stadt unter bestimmten Bedingungen, einschließlich der Herrichtung seines Hauses in Mairie nach der Zerstörung des alten Rathaus (auf dem Leclerc-Platz). Kurz nach seinem Tod (25. Februar 1872) erbt die Stadt das Haus Dumaine und überlässt die Bauarbeiten dem Architekten Léon Ballereau.

  • Typen : stätte und denkmal

Sprache

  • Französisch

Komfort / Services

Preise

Kostenlos

Öffnung

Ganzes Jahr geöffnet