WALD „DES ORES“

Mosaik aus nassen Wäldern mit vorherrschenden Kopfeschen und kleinen Parzellen natürlicher Feuchtwiesen, die von Hecken umgeben und von einem Netz von Gräben durchzogen sind.

Beschreibung

Mosaik aus nassen Wäldern mit dominierenden Kopfeschen und kleinen Parzellen natürlicher Feuchtwiesen, die von Hecken umgeben und von einem Netz von Gräben durchzogen sind.
Botanisches Interesse: Großer floristischer Reichtum mit bemerkenswerten Arten wie Fritillaria pertadea, Orchis brulée, der seltenen Herbstzeitlose, der Sumpfdotterblume und geschützten Arten wie der Sumpfwolfsmilch...
Avifaunistisches Interesse: Brut von arborealen Ardeiden (Graureiher, Purpurreiher), Raubvögeln und waldbewohnenden Sperlingsvögeln (Cisticole des Joncs...).
Säugetierkundliches Interesse: Nahrungs- und Zufluchtsort für den Europäischen Otter.
Vorkommen des Alpenrosenkäfers (geschützter Käfer).

Labels

  • Empfindliche natürliche Umgebung
  • ZNIEFF

Preise / Stunden

Kostenlos